Paper Princess (Rezension)

produkt-13541

Titel: Paper Princess
Autor: Erin Watt (Pseudonym)
Seitenzahl: 384
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 01. März 2017
ISBN: 9783492060714
Preis: EUR 12,99

Inhaltsangabe

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

 

Eigene Meinung

Kein Buch war in den letzten Monaten so umstritten wie ,,Paper Princess“. Aber natürlich musste ich mir ein eigenes Bild davon machen und das erfahrt ihr jetzt.

Ich bin selten in ein Buch so gut reingekommen wie in ,,Paper Princess“, der Schreibstil der zwei Autorinnen ist so flüssig geschrieben, dass ich sofort in die Geschichte eintauchen konnte und auch nicht mehr heraus kam. Trotz alledem war es oftmals sehr Klischeehaft, somit es für mich ein bisschen abgestuft wurde. Leider weis ich nicht, ob ich mir die  zwei anderen Bücher der ,,Paper Princess Reihe“ kaufen soll.

Man kann ,,Paper Princess“ einerseits als Liebesgeschichte sehen, anderseits aber auch als Erotikliteratur. Leider findet man wenig dazu im Klappentext, so denkt man dass dieses Buch auch unter den Mindestalter von 16 Jahren gelesen werden kann. Was aber leider überhaupt nicht der Fall ist.

 

Fazit 

,,Paper Princess“ ist ein toller Jugendroman der dennoch erst ab 16 gelesen werden sollte.

Ich gebe ,,Paper Princess“ 3,5/5 Sternen.

 

Über die Autorinnen

Erin Watt ist ein Pseudonym, das für zwei amerikanische Bestsellerautorinnen steht. Sie verbindet ihre Liebe zu Büchern und zum Schreiben. Die „Paper“-Reihe ist ihr erstes gemeinsames Projekt, das im Sturm die Bestsellerlisten der USA eroberte.
Jetzt seit ihr dran.
Wie fandet ihr das Buch?
Welches Mindestalter würdet ihr dem Buch geben und habt ihr schon die anderen zwei Bücher der Reihe gelesen, wenn ja wie fandet ihr sie?

Eure Fantasticbookwords

Leseliste 2017

2017 von mir gelesen:


Nr.      Autor/in                                    Titel


1.           Anna Wimschneider                        Herbstmilch


2.           James Frey                                          Endgame


3.          Audrey Niffenegger                          die Frau des Zeitreisenden


4.          Kathy Reichs                                      Virals- Tote können nicht mehr reden


5.          Kathy Reichs                                      Virals- Nur die Tote kennt die Wahrheit


6.          Kerstin Gier                                        Rubinrot


7.          Kerstin Gier                                        Saphierblau


8.          Kerstin Gier                                        Smaragdgrün


9.          John Green                                         eine wie Alaska


10.        Erin Watt                                            Paper Princess


11.        Anne Freytag                                     mein bester letzter Sommer


12.        Jay Asher                                            Tote Mädchen lügen nicht


13.       Sophie Jordan                                     Infernale

Seiten Insgesamt: 5273

Rezensionen zu den Büchern:

,,Tote Mädchen lügen nicht“

Rubinrot

VIRALS-Tote können nicht mehr reden

VIRALS-Nur die Tote kennt die Wahrheit

 

                    Eure Fantasticbookwords

,,Tote Mädchen lügen nicht“

 

519+VxnInPL._SX311_BO1,204,203,200_

Titel: ,,Tote Mädchen lügen nicht"
Autor: Jay Asher
Seitenzahl: 288
Verlag: Cbt
Erscheinungstermin: 08 Oktober 2012
ISBN: 9783570308431
Preis: EUR 8,99 (Taschenbuch)
       EUR 9,99 (Gebundene Ausgabe)

 

Inhalt

Lässt keinen los, geht jeden an Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon …

 

Eigene Meinung

Ich habe dieses Buch wirklich durchgesuchtet. Dennoch ist dieses Buch nichts für schwache Nerven. Warum? Das werdet ihr gleich erfahren.

Lange habe ich dieses Buch gesehen und doch nicht gekauft. Ich habe dieses Buch zu schnell nach seinem Cover beurteilt und habe dadurch nicht einmal die Inhaltsangabe hinten auf dem Cover gelesen und das war ein großer Fehler.

Das Thema dieses Buches ist sehr  berührend. Dieses Tabu Thema ist leider heutzutage keine Seltenheit mehr. Das Tabu Thema lautet ,, Selbstmord“ ein schreckliches Wort oder? Ich hasse dieses Wort! Weil ich es selbst schon miterleben musste. Ich habe mir durch das Buch erhofft endlich diese Person (ein herzensguter Freund) zu verstehen, warum er das getan hat. Was durch seinen Kopf ging und was seine Anlässe waren, denn von außen zeigte er keine Spur und so war es auch mit unserer Protagonistin. Falls ihr euch jetzt fragt ob ich Antworten bekommen habe, dann kann ich nur sagen. Ja Gott sei Dank. Was ich damit eigentlich sagen wollte. Wenn euch das Thema berührt oder sehr interessiert, dann kann ich euch nur das Buch empfehlen.

 

Fazit

Ein sehr berührendes und mitreißendes Buch über Selbstmord.

ich gebe diesem Buch 5/5 Sternen.

 

Über den Autoren

Jay Asher wurde 1975 in Kalifornien geboren. Seine große Leidenschaft als Jugendlicher waren Gitarrespielen und Schreiben, was beides von seinen Eltern unterstützt wurde. Seine ersten Kinderbücher verfasste er in einem Literaturseminar in der Uni. Er übte verschiedenste Berufe aus, u.a. als Schuhverkäufer und Bibliothekar, die er in seine Geschichten miteinbezieht, bevor er sich ausschließlich dem Schreiben zu widmen begann. Im Herbst 2012 erscheint sein aktueller Roman „Wir beide, irgendwann“. Jay Asher ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Kalifornien.

 

Habt ihr dieses Buch auch gelesen?

Was ging euch dabei durch den Kopf?

Ich würde mich über Kommentare sehr freuen.

 

Eure Fantasticbookwords

Monatsrückblick #Mai

Hallöchen Bücherwürmer,

Ein bisschen spät, aber noch nicht zu spät. stelle ich euch heute meinen Monatsrückblick vor.

 

Buch 1 

,,Paper Princess“ 

produkt-13541.jpg

Inhalt

Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

 

Buch 2 

,,Mein Bester letzer Sommer“

Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag

Inhalt

Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …

 

Buch 3

,, Tote Mädchen lügen nicht“

519+VxnInPL._SX311_BO1,204,203,200_

Inhalt

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon …

 

Buch 4 

,,Infernale“ 

7651

Inhalt

Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität. Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen.

 

Mein großes Highlight war ,,Tote Mädchen lügen nicht.“ Das Buch hat mich so sehr berührt, dass ich sogar geweint habe, aber mehr werdet ihr in meiner Rezension sehen. Ich veröffentliche die Rezension am 12.06.2017.

Insgesamt habe ich 1424 Seiten gelesen. Für mich ist das wirklich nicht schlecht und lacht jetzt nicht, ich meine das ernst. 😀

Wie war euer Lesemonat Mai so?

 

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.

eure Shana

Mein SUB #3

Heyho Leute,

es ist mal wieder so weit. Es ist SAMSTAG, dass heisst es ist SuB Tag :). Ich hoffe ihr hattet einen schönen Start in den Monat Juni. Also bevor ich mich wieder bei euch verquatsche, legen wir lieber los.

 

Buch 3

RUNA 

Download (10) - Kopie

Autor: Vera Buck

Seitenzahl: 608

Erscheinungsdatum: 24. August 2015

ISBN: 9783809026525

Preis: 19,99 (Gebunde Ausgabe)

 

Ich habe dieses Buch das erste mal bei einer Booktuber Rezension gesehen und war sofort davon fasziniert. Natürlich habe ich es mir 2 Tage später gekauft, dennoch bin ich noch nicht dazu gekommen es zu lesen.  Die Booktuberin hat so sehr davon geschwärmt, dass ich es eigentlich anfangen sollte zu lesen. Warum ich das aber noch nicht gemacht habe weis ich leider nicht. Jetzt liegt es bald schon ein Jahr auf meinem SuB und das heisst ich muss es endlich lesen. Kennt ihr das Buch? Habt ihr es schon gelesen?

 

 

Inhaltsangabe

„Man kam nicht her, um zu genesen, sondern um zu sterben.“ Paris 1884. In der neurologischen Abteilung der Salpêtrière-Klinik führt Dr. Charcot Experimente mit hysterischen Patientinnen durch. Seine Hypnosevorführungen locken Besucher aus ganz Europa an; wie ein Magier lässt der Nervenarzt die Frauen vor seinem Publikum tanzen. Dann aber wird Runa in die Anstalt eingeliefert, ein kleines Mädchen, das all seinen Behandlungsmethoden trotzt. Jori Hell, ein Schweizer Medizinstudent, wittert seine Chance, an den ersehnten Doktortitel zu gelangen, und schlägt das bis dahin Undenkbare vor. Als erster Mediziner will er den Wahnsinn aus dem Gehirn einer Patientin fortschneiden. Was er nicht ahnt: Runa hat mysteriöse Botschaften in der ganzen Stadt hinterlassen, auf die auch andere längst aufmerksam geworden sind. Und sie kennt Joris dunkelstes Geheimnis …

Die Bestimmung


Inhaltsangabe 

Tris & Four kommen in die Kinos! Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und Ferox – die Furchtlosen … Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in ihrer Welt als hoch gefährlich …

 

Eigene Meinung

In meinem Urlaub habe ich zum ersten mal von dieser Geschichte erfahren. Damals ging ich ins Kino um den ersten Teil zu sehen. Das Buch habe ich vorher noch nicht gelesen. Aber ich schwöre euch. Gleich ein Tag darauf bin ich in eine Buchhandlung und habe mir die Trilogie gekauft. Ich habe die Bücher in 3 Tagen gelesen. So gefesselt und in seinen Bann gezogen, hat mich nur eine Buchreihe davor und das ist Harry Potter. Ich bin jetzt mal ganz ehrlich zu euch. Ich habe die letzten 100 Seiten des letzten Teiles nicht mehr gelesen. es war so.

Ich habe es nicht mehr ausgehalten nicht das Ende zu kennen, nicht zu wissen was passiert. So habe ich in meiner Dummheit die letzte Seite gelesen (Ich könnte mich selber dafür noch schlagen). Ich konnte es natürlich nicht fassen und habe das Buch für immer weg gelegt. Es soll für euch jetzt nicht rüber kommen das dieses Buch ein blödes Ende hat. Nein wirklich es ist ein tolles Ende, aber ich habe mir dadurch das Buch kaputt gemacht. Also Fazit für euch. Lest nicht vorher die letzte Seite!!!!!

 

Fazit

Ich habe diese Trilogie verschlungen und liebe sie bis heute.

sie bekommt 5/5 Sterne von mir .
Was ich jetzt am Schluss noch wissen möchte. Wie fandet ihr diese Trilogie, hat sie euch auch so sehr gefesselt? 

Über die Autorin

Die US-amerikanische Autorin Veronica Roth wurde am 19.08.1988 in Chicago geboren. Sie schreibt bereits seit sie 12 Jahre alt ist. Im Anschluss an ihren Highschool-Abschluss studierte sie „Creative Writing“ an der Northwestern University. Im Alter von 20 Jahren schrieb sie schon an ihrem ersten Roman. Dieser wurde als ihr Debüt unter dem Titel „Die Bestimmung“ veröffentlicht und avancierte in den USA sofort zum Bestseller. Ihr Erstling bildete gleichzeitig den Auftakt zu einer Trilogie, die nach Band 2 „Tödliche Wahrheit“ 2014 mit „Letzte Entscheidung“ abgeschlossen wurde. Im selben Jahr kam die Verfilmung der Bücher ins Kino. Roth lebt heute gemeinsam mit ihrem Ehemann in Chicago.

Mein SuB #2

Heyho Leute,

Heute ist schon wieder Samstag. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht, aber bevor ich euch jetzt zutexte, stelle ich euch lieber ein geliebtes Buch von meinem SuB vor.

 

Buch 2 

Die Arena

9783453435230_1438933936000_xxl

Autor: Stephen King

Seitenzahl: 1.279

ISBN: 978-3453435230

Preis: EUR 12,99 (Taschenbuch)

 

Das berühmte Buch ,, Die Arena“ wer kennt dieses Buch bitte nicht?! Und ja, ich bekenne mich schuldig, dass ich dieses Buch seit 2013 in meinem SuB habe. Ja ich weiss, schämen ist angesagt. Das einzige was mich von diesem Buch abhält, sind die 1.279 Seiten. Ich weis das ich lange daran Sitzen werde, und vielleicht nimmt mir genau das den Anreiz es zu lesen.  Habt ihr dieses Buch gelesen? Und wenn ja, wie findet ihr es?

 

Inhaltsangabe

Wenn kein Gesetz mehr gilt, zählt nur der Kampf ums nackte Überleben… Mit „Die Arena” legt Stephen King ein faszinierendes neues Monumentalwerk vor – seinen umfangreichsten und fesselndsten Roman seit „The Stand – Das letzte Gefecht”. Urplötzlich stülpt sich eines Tages wie eine unsichtbare Kuppel ein undurchdringliches Kraftfeld über Chester’s Mill. Die Einwohner der neuenglischen Kleinstadt sind komplett von ihrer Umwelt abgeschnitten. Und auf einmal gilt kein herkömmliches Gesetz mehr …

City of Bones

61gpN5L5d1L._SX331_BO1,204,203,200_
Titel: City of Bones
Autorin: Cassandra Clare
Seitenzahl: 504
Verlag: Arena
Erscheinungstermin: 05.01.2011
ISBN: 978-3401502601
Preis: EUR 17,99 (Gebundene Ausgabe)
       EUR  8,99 (E-Book)
       EUR 13,99 (Taschenbuch)

 

Inhaltsangabe

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

 

Eigene Meinung

Wie soll ich jetzt am besten meine Meinung sagen? Sagen wir mal so, ich habe es probiert. Ich habe mich wirklich gezwungen es zu lesen, aber so Leid es mir tut, dieses Buch hat mich nicht in seinen Bann gezogen. Ja ich weiss es ist ein absolut gehyptes Buch. Bestimmt auch zu Recht, aber für mich war es absolut nicht mein Ding.

Ich weiss nicht ob es am Schreibstil oder an der Story lag, aber kennt ihr das. Jeder spricht nur gut über dieses Buch, du hast so hohe Erwartungen, die aber in den ersten paar Seiten zunichte gemacht werden. Und so sehr du es auch versuchst, du kannst einfach nicht weiterlesen.

 

Fazit

Ich habe die ersten 50 Seiten gelesen, mehr konnte ich einfach nicht lesen. Aber vielleicht kann ja einer von euch, mich doch nochmal überzeugen, dieses Buch in die Hand zunehmen.  Schreibt mir mal eure Meinung über dieses Buch. Das würde mich sehr interessieren.

Ich gebe diesem Buch 1 von 5 Sternen

Über die Autorin

Cassandra Clare ist ein Künstlername, unter dem unter anderem  die Jugendbücher der »Chroniken der Unterwelt«-Reihe veröffentlicht wurden. Die Tochter US-amerikanischer Eltern wurde in Teheran, Iran geboren. Die ersten Lebensjahre verbrachte sie in Frankreich, England und der Schweiz, bevor sie in Los Angeles und New York die Schule besuchte. Ihre ersten Gehversuche machte sie als Fan-Autorin einer Trilogie zu »Harry Potter« mit dem Titel »The Draco Trilog« oder zu »Herr der Ringe« mit dem Titel »The Very Secret Diaries of Middle Earth«. Der erste Band »City of Bones« ihrer »Chroniken der Unterwelt« erschien 2007 und war das Romandebüt der Autorin. Seitdem sind auf deutsch insgesamt 6 Bände erschienen, zuletzt 2014 „Der Schattenjäger Codex“. Im Februar 2011 erschien außerdem der erste Band der »Chroniken der Schattenjäger«-Reihe mit dem Titel »Clockwork Angel«, ebenfalls im Arena Verlag und erzählt Ereignisse, die chronologisch vor den »Chroniken der Unterwelt« stattfinden. Im Jahr 2013 feierte die Verfilmung von „Chroniken der Unterwelt – City of Bones“ einen großen Kinoerfolg. Außerdem wurden die Schattenjäger zu Stars der US-Fernsehserie „Shadowhunters“. Fans von Cassandra Clare dürfen sich 2016 auf eine neue Fantasy-Reihe freuen. „Lady Midnight“ erscheint im Mai 2016 und ist der erste Band der Reihe „Die dunklen Mächte“.

 

Kurzmitteilung

Impressum

Kontakt:

Shana

E-Mail: fantasticbookwords@gmx.de

Adresse auf Anfrage

 

Quelle: http://www.e-recht24.de

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Rubinrot

6116hWzTOpL._SX354_BO1,204,203,200_
Titel: Rubinrot- Liebe geht durch alle Zeiten
Autor: Kerstin Gier
Seitenzahl: 357
Verlag: Arena 
Erscheinungstermin: 01. Januar 2009
ISBN: 978-3401506005
Preis: EUR 15,99

Inhaltsangabe

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert.

 

Meine Meinung

 

Ich weiss nicht was ich sagen soll. OMG, oder einfach nur WOW! Ich habe dieses Buch erst jetzt gelesen da ich von groß gehypten Büchern nicht viel halte. Aber Oh Mein Gott (ich entscheide mich für OMG) es war so genial.

Man verschwindet schon in den ersten paar Seiten in dieser tollen Geschichte, und man kommt nicht mehr raus. Ich habe nichts getrunken und nichts gegessen. Ja okay ich habe mich einmal an den Türrahmen gestoßen, ich war natürlich so schlau und dachte, ich kann mit meinen Augen durch das Buch sehen. (nein ich war nicht betrunken). Ich hoffe man merkt wie sehr ich dieses Buch geliebt habe. Die Trilogie habe ich natürlich in 5 Tagen gelesen.

Dieser Schreibstil von Kerstin Gier ist perfekt. Es gibt fast keine langatmigen Stellen und man verschwindet in diese Welt und will nicht mehr aufwachen.

Was ich eigentlich damit sagen will. Lest es, wenn ihr es noch nicht gelesen habt.

 

 

Fazit

Dieses Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen. Weil es alles hat was ein Jugendbuch braucht.

 

Über den Autoren

Kerstin Gier wurde 1966 in der Nähe Bergisch Gladbach geboren. Bereits als Kind wollte sie Schriftstellerin werden. Sie studierte Germanistik, Musikwissenschaften und Anglistik, wechselte dann allerdings zu den Fächern Betriebspädagogik und Kommunikationspychologie, worin sie auch ihren Abschluss machte. Nach dem Studium arbeitete sie unter anderem als Sekretärin und gab Kurse am Familienbildungswerk. 1995 begann sie schließlich mit dem Schreiben und veröffentlichte 1996 ihren Debütroman „Männer und andere Katastrophen“. Er wurde später mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. Es folgten zahlreiche weitere (Frauen-)Romane, aber auch Fantasy- und Jungendbücher. Besonders bekannt ist die Edelstein-Trilogie Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün. Auch die „Mütter-Mafia“ war ein großer Erfolg bei den Leserinnen. Mit ihrem Roman „Das unmoralische Sonderangebot“ gewann sie 2005 die „DeLiA“ für den besten deutschsprachigen Liebesroman. Seit 2007 ist sie zudem Jurymitglied bei „DeLiA“, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesroman-Autoren und -Autorinnen. Kerstin Gier veröffentlichte ebenfalls Werke unter den Pseudonymen Sophie Bérard und Jule Brand.